Andersia Tower – Verhandlungen über die Finanzierung des höchsten Gebäudes in Poznan abgeschlossen!

14.10.2005

Die als Investor und Bauträger tätige Von der Heyden Group freut sich, die Unterzeichnung der Kreditvereinbarungen mit zwei renommierten polnischen Banken, der Pekao S.A. und der Kredyt Bank S.A., zum Zwecke der Finanzierung des Multifunktionsobjekts“Andersia Tower” bekannt geben zu können.

Das Gesamt Kreditvolumen beträgt 40 Mio. Euro. Die Tilgung erfolgt innerhalb von 16 Jahren.

Sven von der Heyden, der Chairman  der Von der Heyden Group, sagte: “In der heutigen Zeit ist ein Hotelprojekt in Polen kein einfaches Vorhaben und wir freuen uns, dass unsere Partner – mit uns zum Teil seit vielen Jahren zusammenarbeitende Banken – uns wieder das Vertrauen geschenkt haben, das ein solch ehrgeiziges Vorhaben wie der “Andersia Tower” erfordert. Betreiber des Hotels wird die FirmaIBB Hotels sein, die bereits erfolgreich ein anderes Viersternehotel in Polen betreibt, deren Erfahrung den Erfolg des Investitionsvorhabens insgesamt bestärken wird. Der Bürobereich wird mit Sicherheit ähnlich wie alle Gebäude unserer Gruppe selbst den anspruchvollsten Erwartungen unserer zukünftigen Mieter entsprechen.”

Adam Trybusz, der geschäftsführende Direktor der Von der Heyden Group in Polen, sagte: “Ausdauer und Geduld werden immer belohnt. Ich habe fest an dieses große Projekt geglaubt, so wie ich an Polen und Poznan glaube, wo meine Kinder groß geworden sind, ein Polen der enormen Chancen.”

Der “Andersia Tower” ist ein Joint Venture der Von der Heyden Group und der Stadt Poznan. Er stellt den zweiten Abschnitt der Bebauung des Plac Andersa dar und wird neben dem Poznan Financial Centre entstehen, das 2001 erfolgreich fertig gestellt und anschließend im Dezember 2004 dem Allied Irish Bank (AIB) Fonds verkauft wurde.

Die Hochbauarbeiten laufen seit September 2005, die vom auf dem europäischen Markt anerkannten Bauunternehmen Hochtief Polska Sp. z o.o. ausgeführt werden, das nach einer umkämpften Ausschreibung als Generalunternehmer ausgewählt wurde.

Der “Andersia Tower” ist ein Multifunktionsobjekt mit einer Gesamtfläche von 35.000 Quadratmetern, das Büro-, Hotel- sowie Handels- und Dienstleistungsbereiche umfassen wird. Die unteren Stockwerke sind für ein erstklassiges Viersternehotel mit 171 Zimmern, Appartements mit “executive floor”, Geschäften, Restaurants, einem Konferenzzentrum und einem Bankett- und Ballsaal, der bis zu 800 Personen fassen kann, bestimmt. Betreiber des Hotels wird die aus Spanien stammende Hotelkette IBB Polska Sp. z o.o. sein.

Die oberen Stockwerke werden Büroflächen der Kategorie “A” ausweisen und in der obersten Etage wird ein exklusives Restaurant mit Aussichtsterrasse entstehen, von wo aus man aus einer Höhe von 100 m Poznan’s Panorama wird genießen können. Im Gebäude befinden sich ein Schwimmbad, ein Fitnessclub, eine Sauna sowie ein Dampfbad.

Der “Andersia Tower” wird unter Einsatz der fortschrittlichsten verfügbaren Technologien entstehen sowie höchsten technischen Normen auf dem Gebiet des Büro- und Hotelbauwesens und auch den besten europäischen Standards der Von der Heyden Group entsprechen.

Die Inbetriebnahme des Objekts soll im Frühjahr 2007 erfolgen.

Der Investitionsaufwand beläuft sich auf etwa 53 Mio. Euro.

Die Von der Heyden Group ist seit 15 Jahren auf dem polnischen Markt tätig und erfreut sich des Vertrauens polnischer und internationaler Banken, aber auch anderer Finanzinstitutionen. Der Gesamtwert der von der Von der Heyden Group seit 1989 getätigten Investitionen beträgt mehr als 145 Mio. Euro. In den Jahren 2005 und 2006 plant die Gruppe Investitionen in Poznan, Warschau, Leipzig und Berlin mit einem Wert von etwa 75 Mio. Euro.