Bavaria Towers – der bau des neuen tors zur stadt München startet

19.05.2015

• Bauvertrag zwischen VON DER HEYDEN GROUP & PORR unterzeichnet.
Eines der spektakulärsten Development-Projekte in der bayerischen Hauptstadt steht kurz vor Baubeginn.

Die Von der Heyden Gruppe und die PORR AG geben die Unterzeichnung des Bauvertrags für den Blue Tower und den White Tower als Teil eines der spektakulärsten Development-Projekte in der bayerischen Hauptstadt, dem “Bavaria Towers” Ensemble in strategischer Lage in München, bekannt. Das geschätzte Gesamtinvestment für beide Türme beläuft sich auf EUR 160 Mio.

Der vom Madrider Stararchitektenduo Nieto Sobejano Arquitectosentworfene Bavaria Towers- Gebäudekomplex wird aus vier fünfeckigen Hochhäusern mit insgesamt 77.651 m2 Bruttomietfläche, zwei Tiefgaragen mit 960 Parkplätzen einschließlich Plätzen für Elektroautos und Fahrräder sowie Umkleideräumen und Duschen für Radfahrer bestehen: dem Sky Tower (mit einer Höhe von 83,6 m), dem Blue Tower (mit einer Höhe von 72,3 m, 24.347 m2 und 300 Parkplätzen), dem Star Tower (mit einer Höhe von 46,1 m) und demWhite Tower (mit einer Höhe von 53,6 m, 15.150 m2 und 140 Parkplätzen). Der White Tower ist bereits für 20 Jahre an Ramada Hotels vermietet. Hier entsteht ein Vier-Sterne-Hotel mit 344 Luxuszimmern und – auf der 14. Etage – Panorama-Suites, einem geräumigen Spa- und Fitnessbereich. Die Bavaria Towers werden einen beeindruckenden Panoramablick und atemberaubende Ausblicke auf München und die Alpen jenseits der Stadt bieten.

Das Grundstück mit einer Gesamtfläche von etwa 11.000 m2 ist Eigentum der Bogenhausener Tor Immobilien GmbH, gegründet von der Von der Heyden Group, und befindet sich in Miteigentum der Atlant Capital mit Sitz in Luxemburg. Die in München ansässige Bayern Projekt GmbH ist mit der Projektentwicklung und der Vertretung der Eigentümerinteressen beauftragt und vertritt zudem Zürich Insurance, den Eigentümer der künftigen Sky und Star Towers.

Die Verhandlungen zwischen der Von der Heyden Group und PORR haben aufgrund der Komplexität des Projekts mehr als 6 Monate in Anspruch genommen. Die Bauzeit ist mit 38 Monaten veranschlagt – einschließlich der Abbrucharbeiten der bestehenden Gebäude, die planmäßig am 15. Juni 2015 starten sollen.

Sven von der Heyden, Vorsitzender der Von der Heyden Group, zeigte sich bei der Unterzeichnung des Bauvertrags begeistert: “Das ist der größte Bauvertrag, den wir je unterschrieben haben. Es war für uns eine logische Entscheidung, bei diesem aufregenden Projekt unser Vertrauen in die PORR zu setzen und die Umsetzung gemeinsam zu starten, nachdem uns die Planung, die Entwürfe und die Bewilligungen für die Abänderungen des Masterplans mehr als acht Jahre beschäftigen. Wir haben mit der PORR in Polen außerordentlich gute Erfahrungen gemacht und freuen uns darauf, unseren Teil des Bavaria Towers-Projekts in Zusammenarbeit mit Österreichs zweitgrößtem Bauunternehmen zu realisieren. Wir sind glücklich, dass sich die Vermarktung des Projekts nach unseren Erwartungen entwickelt und hoffen, dass wir in den nächsten Monaten weitere Neuigkeiten bekanntgeben können.”

“Für die PORR ist es eine große Auszeichnung, dass die Von der Heyden Group unsere Tochtergesellschaft PORR Deutschland mit der Umsetzung des modernsten Immobilien-Ensembles in München beauftragt hat. Wir kennen das Projekt Bavaria Towers inzwischen schon sehr gut, da wir bereits während der Planung intensiv eingebunden waren. Von Anfang an stand optimales “Value Engineering” im Fokus: Mit dem umfassenden Marktwissen der Von der Heyden Group und unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz als Generalunternehmer haben wir gemeinsam eine vielversprechende Umsetzungslösung entwickelt”, freut Karl-Heinz Strauss, CEO derPORR AG, über den bisher größten Hochbau-Auftrag der deutschen Tochter.

Beim Bau der Bavaria Towers ist das breit gefächerte Leistungsspektrum der PORR und ihrer Töchter gefragt: Das Team der PORR Design & Engineering zeichnet für Planung erantwortlich. Die PORR Umwelttechnik wird mit ihren innovativen Technologien für professionelle Abbrucharbeiten sorgen. Bei der Erstellung der anspruchsvollen Baugrube kommen die Experten der Stump Spezialtiefbau zum Einsatz. Und beim Gebäude selbst werden die Hochbau-Experten der PORR Deutschland gemeinsam mit österreichischen Spezialisten der Abteilung Großprojekte ihre Professionalität unter Beweis stellen.

“Die PORR arbeitet schon seit vielen Jahren mit der Von der Heyden Group in Polen zusammen. Durch die partnerschaftliche Vertragsabwicklung der bisherigen Projekte basiert unsere Zusammenarbeit heute auf einem tiefen, gegenseitigen Vertrauen – bei einem Projekt dieser Größenordnung ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor”, so Strauss abschließend.

Die dynamische Metropole München gehört zu den führenden Wirtschaftsstandorten Deutschlands und zu Europas attraktivsten urbanen Zentren. Als Heimat des berühmten bayerischen Pioniergeistes verbindet München wie keine andere Stadt Tradition und zukunftsweisende Modernität miteinander.

Die Bavaria Towers sind strategisch ideal gelegen – an der Einsteinstraße und der Prinzregentenstraße, zwei der Hauptverkehrsadern zu Münchens Stadtzentrum, genau an der Stelle, an der die A94-Autobahn die Gebiete östlich von München mit dem Stadtzentrum und der Mittlere Ring alle zentralen Stadtteile mit den Hauptverkehrsstraßen verbindet.

Mit ihrer Lage im Stadtgebiet Bogenhausen am östlichen Rand Münchens prägen die Bavaria Towers ein atemberaubendes neues Tor zur Stadt und bieten Unternehmen eine einzigartige Chance, sich einen Platz auf einer der wichtigsten Hauptverkehrsadern der regionalen Hauptstadt zu sichern. Der Sky Tower, mit 83,6 Metern das höchste Gebäude im Bavaria Towers Projekt, wird eines der höchsten Bauten in der Stadt und aus allen Richtungen schon von weitem sichtbar sein. Es wird das erste Gebäude sein, das Millionen von Besuchern auf der östlichen Einfahrt in die Metropole sehen werden.

München hat die strengsten Auflagen, wenn es um den Bau von Hochhäusern geht. Gemäß dem “Hochhausentscheid” von 2004 sind Hochhäuser innerhalb des Mittleren Ringes nur dann zulässig, wenn sie den Turm der Frauenkirche nicht überragen und sich in die Gesamtarchitektur der Stadt einfügen. Wahrscheinlich genau aus diesem Grund genießt jedes Hochhaus eine besondere Bedeutung und ein hohes Maß an Prestige. Münchens außergewöhnliche Dachterrassen auf den Bavaria Towers werden die perfekte Location für unvergessliche Empfänge und Veranstaltungen in einem einzigartigen Rahmen sein. Die geplanten raumhohen Glaspaneele bieten optimalen Schutz und ein angenehmes Ambiente bei jeder Witterung.

Die Ausstattung der Bavaria Towers überzeugt durch modernste Materialien, puristische Formen und State-of-the-Art-Gebäudetechnik. So bietet das Ensemble ein perfektes Ambiente für innovative Unternehmen und das Arbeiten von morgen. Das Ensemble verfügt über zwei zentrale Tiefgaragen mit insgesamt 960 Stellplätzen. Zusätzlich hat jeder Tower seine eigene Vorfahrt und erschließt sich durch eine großzügig gestaltete Lobby. High-Speed-Aufzüge bringen die Mieter in die Bürogeschosse, die von Einzel- über Kombi- bis hin zu Open-Space-Büros jede erdenkliche Nutzungsvariante ermöglichen. Zudem verleihen durchgehende Fenster mit einer Höhe von 3 Metern vom Boden bis zur Decke – in den oberen Geschossen bis zu3,8 Metern – den Mieteinheiten ein geräumiges, luftiges Gefühl. Das exklusive Design wird von Premium-Leistungsmerkmalen wie beispielsweise einem außenliegenden Sonnenschutz und zu öffnenden Fensterelementen für natürliche Belüftung abgerundet.

Die Bavaria Towers tragen dem Nachhaltigkeitsgedanken Rechnung und setzen auf ein energetisch effizientes Gesamtkonzept, von der doppelwandigen Fassadenstruktur bis hin zum Fernwärmesystem. Fürden White Tower und den Blue Tower ist eine Zertifizierung nachLEED Gold vorgesehen.

Das Bavaria Towers Video ansehen:  http://www.bavaria-towers.de/en/film.html

Download:

VDHG – PORR press release DE 19.05.2015 (.pdf) [3.38 MB]