Hochtief gewinnt Ausschreibung und wird Generalunternehmer für die Investition der Von der Heyden Group –”Andersia Tower” – des größten Gebäudes in Posen!

20.07.2005

Die Von der Heyden Group, Investor und Bauträger, freut sich mitteilen zu können, dass die Hochtief Polska Sp. z o.o. die Generalunternehmer-Ausschreibung für die Hochbauarbeiten des Multifunktionsobjektes “Andersia Tower” der Von der Heyden Group gewonnen hat.

Der Vertragswert beträgt ca. 31 Mio. Euro.

Im Rahmen der lang andauernden und hart umkämpften Ausschreibung übertrumpfte Hochtief knapp ein anderes, auf dem europäischen Markt gleichermaßen anerkanntes Bauunternehmen, nämlich Strabag.

“Beide Firmen haben uns sowohl von der Qualität ihrer Leistungen her als auch dem angebotenen Preis überzeugt. Deshalb war es, wie nie zuvor, ausgesprochen schwierig, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Wir bedanken uns bei allen Firmen, die ihre Zeit und Bemühungen aufgebracht haben, um Angebote vorzubereiten, besonders bei den Unternehmen Strabag und Hochtief, die bei jeder Gelegenheit unter Beweis stellten, dass sie in Europa Branchenführer sind. Wir wünschen der Firma Hochtief viel Erfolg bei der termingerechten Fertigstellung des Andersia Towers”, sagte Sven von der Heyden, der Eigentümer der Von der Heyden Group.

Adam Trybusz, der geschäftsführende Direktor der Von der Heyden Group in Polen, sagte: “In diesem Fall war das Ausschreibungsverfahren in Anbetracht der Größe und der vielfältigen Funktionen des Objekts, das 18 Stockwerke mit einer Unterteilung in unabhängige Gebäudesysteme für Hotel und Büros hat, sehr komplex und zeitaufwendig. Wir freuen uns, dass wir nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim Liberty Corner zum zweiten Mal mit der Firma Hochtief bauen werden. Gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass wirklich nicht viel gefehlt hat, und wir mit der Firma Strabag gebaut hätten. Das war ein harter Wettbewerb.”

Der “Andersia Tower” ist ein gemeinsames Vorhaben der Von der Heyden Group und der Stadt Posen. Der “Andersia Tower” stellt die zweite Phase der Bebauung des Anders-Platzes (Plac Andersa) dar und wird neben dem Gebäude des Poznan Financial Centre entstehen, dessen Bau 2001 erfolgreich abgeschlossen wurde und das im Dezember 2004 dem AIB‑ Fonds verkauft wurde.

Der “Andersia Tower” ist ein Multifunktionsobjekt mit einer Gesamtfläche von 44.000 Quadratmetern, das Büro-, Hotel- sowie Handels- und Dienstleistungsfunktionen unter einem Dach vereint. Die unteren Stockwerke sind für ein erstklassiges Viersternehotel mit 172 Zimmern, Appartements mit “executive floor”, Geschäften, Restaurants, einem Konferenzzentrum und einem Bankett- und Ballsaal, der 1.000 Personen fassen kann, vorgesehen. Hotelbetreiber wird die aus Spanien stammende Hotelkette IBB Hotels sein.

Die oberen Stockwerke sind für Büroflächen der Klasse “A” geplant, und in der obersten Etage wird ein exklusives Restaurant mit Aussichtsterrasse entstehen, wo man in einer Höhe von 100 m das Panorama von Posen bewundern werden kann. Im Gebäude werden sich ein Schwimmbad, ein Fitnessklub, eine Sauna und ein Dampfbad befinden.

Der “Andersia Tower” entsteht unter Einsatz der fortschrittlichsten Technologien, die auf dem Markt erhältlich sind, und wird den höchsten technischen Standards auf dem Gebiet des Büro- und Hotelbauwesens ebenso entsprechen wie den Anforderungen der Von der Heyden Group.

Die Inbetriebnahme des Objekts ist für Frühjahr 2007 geplant.

Die Investitionskosten werden auf etwa 53 Mio. Euro geschätzt.

Die Von der Heyden Group ist seit 14 Jahren auf dem polnischen Immobilienmarkt tätig und erfreut sich des Vertrauens polnischer und internationaler Banken ebenso wie anderer Finanzinstitutionen. Der Gesamtwert der durch die Von der Heyden Group seit 1989 getätigten Investitionen hat einen Betrag von 135 Mio. Euro überschritten.

Weitere Informationen:
www.vdhgroup.com
www.libertycorner.pl
www.pfc.pl
www.andersia.pl
www.lublinianka.com