Ks. Skorupki 4

Warschau

Das in der ulica Skorupki 4 im Zentrum von Warschau gelegene First-Class-Bürogebäude (7.200 m² Gesamtfläche, 4.000 m² reine Nutzfläche) wurde noch vor Aufnahme der eigentlichen Bauarbeiten an den polnischen Bankeinlagensicherungsfonds (BFG) zwecks Einrichtung seiner neuen Zentrale verkauft. Der BFG hat noch heute hier seinen Hauptsitz.

Die Bauarbeiten wurden im September 1998 aufgenommen und von der Firma Bilfinger + Berger (Polen) durchgeführt, der Tochtergesellschaft des deutschen/internationalen Bauriesen mit einer Bilanzsumme von rund 5,6 Mrd. USD. Die Planungs- und Ingenieurleistungen wurden von der SAP-Project Sp. z o. o. aus Warschau mit Unterstützung der britisch-polnischen Firma PRC FEWSTER erbracht.

Dieses Projekt war insofern einzigartig in der polnischen Nachkriegsgeschichte, als dass das Gebäude bereits vor Baubeginn veräußert wurde.