Poznan Financial Centre

Poznań

“Poznan Financial Centre (PFC)” war das erste von bislang drei am Anders Square in Posen gelegenen Gewerbeobjekten, welche durch die Von der Heyden Group realisiert wurden. Es war die erste öffentlich-private Partnerschaft in Posen, die im Rahmen eines Joint-Ventures mit der Stadt Posen geschlossen wurde.

PFC war in Posen außerdem das erste moderne Bürogebäude mit exklusiven Einzelhandelsflächen der Klassifizierung “A” (32.500 m² Gesamtfläche, 18.500 m² Nutzfläche) in hervorragender Innenstadtlage am Andersa Platz, unweit des Internationalen Messegeländes.

Die Bauarbeiten dauerten 27 Monate und wurden im Februar 2001 abgeschlossen. Die komplexen Tiefbauarbeiten wurden durch die Firma Energopol-7 S.A. aus Posen nach den Architektenplänen des Design Studios von Dr. Ewa und Dr. Stanislaw Sipinski ausgeführt. Projektmanager war die Firma Probuild Sp. z o. o. aus Posen. Im September 1999 wurde ein langwieriges Ausschreibungsverfahren für die Auswahl eines Generalübernehmers für das Gebäude abgeschlossen, welches Bilfinger + Berger (Polska) Sp. z o. o. für sich entscheiden konnte.

Das Gebäude zeichnet sich durch eine Ausführung aus, welche höchstem europäischen Standard entspricht, was Fundament, Konstruktion, Montage und Ausbauarbeiten betrifft.

Die BZWBK, eine Tochtergesellschaft der Allied Irish Bank, Dublin, belegte 11.200 m² im Rahmen eines Vormietvertrages noch während der Rohbauphase. Weitere Mieter sind die Polkomtel, Usinor – der weltweit größte Stahlproduzent, die Dresdner Bank, die Allianz, PricewaterhouseCoopers sowie Avon, um nur einige zu nennen.

Das Poznan Financial Centre wurde im Dezember 2004 an den AIB Polonia Property Fund S.a.r.l. verkauft.

PFC-Auszeichnungen

Grundsteinlegung